In Slay the Spire kämpft ihr euch einen in kartenbasierten Kämpfen einen Turm empor. Sollte euch das einmal nicht gelingen seid ihr tot und ihr könnt von vorne beginnen (Yay!).

Ah ein Rogue-like also! Aber ist es nicht ein Kartenspiel? Wo sind die Ingame Shops in denen ich mir Kartenpakete kaufen kann? Wo kann ich mir dann ein Deck zusammenstellen und das Gefühl bekommen, dass ich durch mein investiertes Geld besser geworden bin... weil ich die super Karten-Kombo endlich ausführen kann?

Nunja, in Slay the Spire könnt ihr all das nicht machen. Ihr startet mit einem von drei Helden: dem Ironclad, Silent oder dem später freischaltbaren Defect. Jeder der Helden hat einen eigenen Spielstil und damit auch Klassenkarten, die ihr durch hochleveln des Helden freischaltet (Heldenlevel bleiben auch nach dem Tod erhalten). Beispielsweise heilt sich der Ironclad am Ende jedes Gefechts um 6HP und hat Klassenkarten die beispielsweise den derzeitigen Blockwert als Schaden austeilen (vgl. Krieger). Der Silent bekommt hingegen zu beginn jedes Gefechts zwei zusätzliche Karten und setzt als Klassenkarten mehr auf Gifte (vgl. Schurke).

Durch besiegen der Gegner bekommt ihr Gold. Mit dem Gold könnt ihr bei Händlern Karten, Tränke oder Relikte kaufen. Diese findet ihr mitunter auch bei Bossgegnern und in Truhen die ihr auf dem Weg zur Spitze findet. Die Karten erlauben unterschiedliche Spielstile, womit es wichtig wird nicht einfach wild alles einzusammeln was ihr findet, denn um so mehr unterschiedliche Karten ihr habt um so schwerer wird es auch die richtige Kombo zu ziehen. Daher bietet der Händler einem auch gegen Gold an eine gewünschte Karte zu zerstören. Mit den Tränken könnt ihr temporäre Effekte wie "+3 Stärke" (also +3 Schaden für eine Runde) in Kämpfen auslösen. Relikte sind dagegen dauerhafte Boni die meistens aber auch ihren Preis in Form von negativen Effekten haben. Beispielsweise die "Busted Crown" mit der ihr am Anfang jeder Runde +1 Energie erhaltet (die Ressource mit der ihr Karten ausspielt und die jede Runde zurückgesetzt wird, siehe Screenshot links unten) jedoch könnt ihr nun wenn ihr eine Kartenbelohnung bekommt, nicht mehr zwischen drei Karten auswählen sondern nur noch eine nehmen oder es lassen.

Jede Partie ist geprägt von der Entscheidung auf was ihr eure Strategie aufbaut. Soll es beim Ironclad die Rüstung sein. Nehmt ihr also alle Karten und Relikte die eure Rüstung erhöhen mit, um dann darauf zu hoffen später die Bodyslam Karte zu bekommen mit der ihr dem Gegner entsprechend eurer Rüstung schaden zufügt? Oder doch lieber auf Stärke und nutzt das Heavy Blade welches durch Aufwertung der Karte bis zu 5 mal von der aktuellen Stärke profitiert und ihr somit enorm hohe Schadenswerte erreichen könnt, wenn ihr es schafft die Kombo zu ziehen und auszuspielen. Allerdings wir die Waffe, bei Gegnern die eure Stärke durch Debuffs reduzieren, nutzlos. Also müsst ihr aufpassen, dass ihr euch nicht zu stark Spezialisiert und damit schnell in Probleme geratet.

Natürlich ist bei einem Run das Glück ein Faktor. ABER das Taktieren mit den Karten und Relikten fühlt sich entscheidender an. Ihr könnt die Chancen enorm beeinflussen indem ihr z.B. das Kartendeck klein haltet oder ihr eine defensivere Strategie wählt. Mir macht Slay the Spire enorm Spaß, besonders da es kein typisches Multiplayer Kartenspiel mit Ingame Shop ist. Kein druck Tagesquests zu machen, um sich Karten leisten zu können, ohne die man sonst fast keine Chance hat ein Deck zusammenzustellen mit dem überhaupt Gewinnchancen existieren. Das Spiel lässt sich hervorragend zwischendurch spielen. Es gibt kein Zeitdruck bei den Zügen, also könnt ihr einfach das Fenster im Hintergrund haben und auch mitten im Kampf pausieren.

Slay the Spire ist auf Steam für derzeit 15,99€ zu haben und dank der Implementierung in Java auch auf Windows, Mac & Linux spielbar. Leider ist derzeit kein Mobile-Port in Sicht. Allerdings soll es Anfang nächsten Jahres eine Nintendo Switch Version geben.

Slay the Spire Trailer (YouTube)